Gratis bloggen bei
myblog.de

urknall

Willkommensgruß

Who the fuck...?

Eure Spuren

Beschwerden

abgelegt

Suchtmittel

Zu Gast bei Mr. Sugar

Furole allein

Partyanimals

Es ist erstaunlich, am Wochenende in Großstädten. Insbesondere samstags. Man flaniert über Pflastersteine, mit Tüten bepackt und setzt sich an einen Brunnen, um auszuruhen. Wenn man die Stadt beobachtet, merkt man, wie sie gegen Abend langsam leer wird.

Die Menschen gehen nach Hause, in Restaurants oder Cafés, ruhen ein wenig und bereiten sich auf das große Showdown des Abends vor. Man trifft sich bei Freunden oder in Bars zum Vorglühen oder schaut noch schnell im Kino einen Film. Eigentlich versucht man die Zeit zu überbrücken, um den passenden Erscheinungsmoment im Club oder auf einer Party zu erreichen. Nicht zu früh, denn zu früh erscheinen nur Nerds oder solche, die auch bald wieder gehen müssen. Auch nicht zu spät, wenn alle Freunde schon wieder gegangen sind. Am besten dann, wenn du meisten schon am Feiern sind, die gute Laune überläuft und man selbst als Kirsche auf der Sahnetorte erscheint. Ein wenig in Hetze, schließlich ist man ein vielgewünschter Mensch, und doch so lässig, als wolle man eben mal kurz vorbeischauen. Das Outfit muss auch stimmen: Stilvoll passend, elegant auffallend und entweder mit etwas zu viel Chic oder etwas zu underdressed, denn ein extravaganter Exot ist überall willkommen.

Die Krönung ist jedoch an der Warteschleife vorbeizuspazieren, am besten während man am Handy Instruktionen erteilt - schließlich wird man immer gebraucht- um dann vor allen anderen eingelassen zu werden...

Nach der eigentlichen Party, die man etwas arrogant abseits verbringt, geht es zur exklusiven After-Party, das erstaunlichste Phänomen überhaupt. Ich frage mich jedes Mal, wieso man nach einer Party noch eine braucht? Eigentlich ist das eine Abwertung der ersten, die ja offenbar nicht Party genug war. Man könnte auch sagen: Man lässt den Abend - oder vielmehr die Nacht- mit ein paar Freunden ausklingen. Aber der Ort ist oft geheim und wird nur auserwählten Personen mitgeteilt, die dann in den Genuss kommen, sich erneut stilvoll zu besaufen...

Also ich bin für richtige Parties. Mit frühem Erscheinen- weil man dann länger Spaß hat, langen Schlangen - in denen man immer die interessantesten Gespräche führt, ins Bett gehen- wenn der Club um 5 Uhr schließt, und angenehmer- schließlich muss man gut tanzen können. Und damit die Extravaganz nicht zu kurz kommt: Einer Sprenkleranlage! Schließlich ist es immer so verdammt warm in den Clubs xD

In diesem Sinne, eine schöne arbeitsreiche Woche mit einem partyreichen Wochenende, das dieses Mal wieder etwas länger dauert, dem Feiertag sei Dank!

24.5.09 22:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen